Zwangsstörungen vorbeugen

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Zwangsstörungen gehen fast immer auf verschiedene Ursachen zurück, deren Bedeutung die Experten bis heute zum Teil nicht verstehen.

Dazu gehören auch biologische und genetische Faktoren, welche sich nur schwer beeinflussen lassen. Wer Zwangsstörungen vorbeugen möchte, kann allerdings versuchen, psychologisch belastende Komponenten zu vermeiden und Stresssituationen auszugleichen – zum Beispiel mit gezielten Entspannungsübungen, Yoga und autogenem Training. Wichtig ist auch, belastende und überfordernde Gedanken von Anfang an anzusprechen und nicht zu warten, bis sie sich in Form einer psychischen Erkrankung äußern.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.