Zimt gegen Diabetes

undefined
© Fotolia

Täglich 1 Gramm Zimt (ca. eine Messerspitze) senkt den Fettspiegel im Blut (Triglyceride), den Gesamtcholesterinspiegel und vor allem das schädliche LDL-Cholesterin. Diese Effekte verringern das Diabetes-Risiko deutlich. Das Zimt gegen Diabetes hilft, fanden US-Wissenschaftler heraus. Verantwortlich dafür ist das sogenannte MHCP, ein Pflanzenstoff aus Zimt. Dieser Stoff wirkt im menschlichen Körper so ähnlich wie Insulin. Das ist ein Hormon aus der Bauchspeicheldrüse, das Zucker aus dem Blut in die Zellen bringt und so den Blutzuckerspiegel reguliert. Der Zimtstoff verstärkt die Wirkung dieses lebenswichtigen Hormons.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.