Schlafprobleme: 7 unbekannte Auslöser

Zahn- oder Kieferschmerzen

Stehen wir unter starker seelischer Anspannung, heißt es oft: „Zähne zusammenbeißen“. Leider nehmen manche diese Redensart besonders nachts sehr wörtlich: Ober- und Unterkiefer werden so kräftig gegeneinander gerieben, dass es knirscht. Bei unterdrückten Emotionen, Alltagssorgen und Ängsten ist das Zähneknirschen (med.: Bruxismus) eine Art Stressventil. Geschätzt jeder zehnte Deutsche mahlt im Schlaf so sehr mit den Zähnen, dass ein Arztbesuch nötig wird. Ein typisches Erkennungsmerkmal dafür ist die Abnutzung der oberen Schneidezähne. Vom Zahnarzt angepasste Beißschienen verhindern Schäden an Zahnschmelz und Kiefer.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.