Wundheilung in jedem Alter

Finger eingeklemmt, beim Rasieren geschnitten oder entzündete Wunden – jedes Alter bringt seine eigenen Wehwehchen mit sich. Um Infektionen mit schweren Folgen wie eine Wundrose oder Blutvergiftung zu vermeiden, ist die richtige Wundversorgung wichtig.

Wer kennt sie nicht, die alltäglichen Notfälle: Das Kleinkind hat sich den Finger eingeklemmt, die pubertierende Tochter ist mit hohen Absätzen umgeknickt, der Vater hat sich beim Rasieren geschnitten und die Großmutter klagt über blaue Flecke schon nach kleinen Stößen. Ganz wichtig ist schon bei kleinen Hautverletzungen die richtige Versorgung. Denn unbehandelt kann die Wunde sich infizieren – und das führt nicht selten zu gefährlichen Folgeerscheinungen wie Wundrose oder Blutvergiftung.

Wenn es mal wieder passiert ist, gilt: Keine Panik! Denn für jedes Alter und jedes Wehwehchen gibt es die richtige Erste-Hilfe-Maßnahme. In unserer Bildergalerie „Wundheilung in jedem Alter“ haben wir die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.