Worin besteht bei Nasenbluten die Therapie?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Bei Nasenbluten (Epistaxis) ist das erste Ziel der Therapie immer, die Blutung zu stillen.

Der Betroffene sollte sich mit leicht vornüber gebeugtem Oberkörper und nach vorne geneigtem Kopf und geöffnetem Mund hinsetzen, damit er das Blut nicht verschluckt, sondern ausspucken kann. Hilfreich sind Kühlpads oder Eisbeutel, die in den Nacken gelegt werden und zu einem Zusammenziehen der Gefäße und damit zu einer Stillung der Blutung führen können. Eine Blutung aus dem vorderen Nasenabschnitt kann manchmal dadurch gestoppt werden, indem die Nasenflügel für einige Minuten zusammengedrückt werden.

Sollten diese einfachen Maßnahmen nicht helfen und das Nasenbluten nicht aufhören, müssen weitere Therapiemaßnahmen durch den Arzt eingeleitet werden. Erste Möglichkeit ist, mit einem Lokalanästhetikum und Adrenalin oder abschwellenden Nasentropfen getränkte Wattetupfer in die Nase einzulegen. Diese sorgen dafür, dass die Nasenschleimhaut örtlich betäubt wird und sich die blutenden Gefäße zusammenziehen. Mithilfe eines Lasers können die blutenden Gefäße verödet werden. Nasentamponaden aus Gaze oder Schaumstoff, die die Nase komplett von innen auskleiden, können das Blut aufsaugen und durch den Druck auf die Gefäße der Nasenschleimhaut die Blutung stoppen. Alternativ zu den Tamponaden kann unter Narkose ein sogenannter Ballonkatheter in die Nase eingeführt und dort aufgepumpt werden. Eine operative Stillung der Blutung ist nur in seltenen Fällen notwendig – z. B. bei einer sehr ausgeprägten Verkrümmung der Nasenscheidewand.

Wenn das Nasenbluten aufgrund einer Blutgerinnungsstörung entstanden ist, können Medikamente gegeben werden, die die Blutgerinnung unterstützen. Blutverdünnende Medikamente sollten gegebenenfalls abgesetzt werden. Besprechen Sie das aber mit Ihrem Arzt und lassen Sie Ihre Medikamente nicht einfach selbstständig weg, weil Sie einmal Nasenbluten haben.

Vorbeugung
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.