Worin besteht bei Blut im Urin die Therapie?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Bei Blut im Urin hängt die Therapie in erster Linie von der verursachenden Erkrankung ab. Um begleitende starke Schmerzen zu lindern, können Schmerzmittel, wie beispielsweise Ibuprofen oder Paracetamol, gegeben werden.

Bei der häufigsten Ursache einer Hämaturie, der Blasenentzündung (Zystitis) sollte zu allererst auf eine ausreichende Trinkmenge geachtet werden, um die verursachenden Krankheitserreger aus der Blase auszuspülen. Außerdem wird meist eine medikamentöse Therapie mit Antibiotika durchgeführt, um die Erreger abzutöten.

Wenn blutverdünnende Medikamente die Ursache für Blut im Urin sind, sollten diese möglicherweise abgesetzt werden – lassen Sie Ihre Medikamente aber nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt einfach weg. Er kann entscheiden, ob es trotz der Rotfärbung des Urins für Sie besser ist, die Blutverdünnung fortzusetzen.

Steine in den Harnleitern oder in den Nieren können in den meisten Fällen endoskopisch entfernt werden. Ab einer bestimmten Größe werden sie vorher mithilfe von Ultraschall in kleinere Stücke zertrümmert. Sie lassen sich danach leichter entfernen beziehungsweise gehen beim Wasserlassen von alleine ab.

Ist die Ursache für Blut im Urin eine sehr ausgeprägte Blutung, bei sich der kleine Klümpchen geronnenen Blutes in der Harnblase sammeln, kann ein sogenannter Spülkatheter sinnvoll sein. Mit ihm kann der Arzt die Blutklümpchen aus der Blase herausspülen. In besonders schweren Fällen kann es notwendig sein, die Schleimhaut der Harnblase per Blasenspiegelung zu behandeln und mögliche Blutungsquellen zu stillen.

Eine bakterielle Prostataentzündung wird ebenfalls mit Antibiotika behandelt, um die Erreger zu beseitigen. Bei Entzündung, die nicht durch Bakterien entstanden sind, erhält der betroffene Mann entzündungshemmende Medikamente (Antiphlogistika) oder sogenannte Alphablocker.

Vorbeugung
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.