Blasenentzündung durch Sex – so schützen Sie sich

Worauf beim Sex achten?

Die wichtigste Vorsichtsmaßnahe ist, eine Übertragung von Darmbakterien in die Harnröhre weitestmöglich zu verhindern. Hände, Sexspielzeug, Mund und Penis dürfen nach Kontakt mit der Analregion nicht mehr in die Nähe der Harnröhrenöffnung. Durch Reibung strapaziertes, überreiztes Gewebe ist anfälliger für Bakterien – mit wasserbasiertem Gleitmittel können Sie vorbeugen und die Harnröhrenöffnung mit einem Schutzfilm „versiegeln“. Als weitere Vorsichtsmaßnahme sollten Sie direkt nach dem Sex auf die Toilette gehen und die Blase vollständig entleeren. Falls doch Bakterien in die Harnröhre gelangt sind, senken Sie so das Risiko, dass sie sich in der Blase festsetzen können.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.