Wirsing roh essen: Darauf sollten Sie achten!

Leon Folleher

Wirsing ist eine echte Nährstoffbombe und bereichert vor allem im Winter den Speiseplan. Doch kann man Wirsing roh essen? Ist das gesund oder sogar giftig? Die wichtigsten Infos im Überblick!

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Kann man Wirsing roh essen?
  2. Ist Wirsing roh essen gesund?
  3. Kann man alle Teile des Wirsingkohls roh essen?
  4. Eignet sich Wirsing für eine Diät?
  5. Wie sollte Wirsing gelagert werden?

Der Wirsingkohl, der früher als Mahlzeit der armen Leute galt, hat mittlerweile sogar Einzug in die Gourmetküchen des Landes gehalten. Wirsing gilt als gesunde Nährstoffquelle: Die Kohlsorte ist wegen ihres hohen Wasseranteils sehr kalorienarm und liefert gleichzeitig viele Nährstoffe wie Vitamin C und E sowie pflanzliches Eiweiß. Doch kann man Wirsing roh essen?

 

Kann man Wirsing roh essen?

Wer an die gesamte Fülle an Nährstoffen des traditionellen Superfoods kommen möchte, sollte Wirsing lieber roh essen. Man kann ihn wie die meisten Kohlarten bedenkenlos roh, beispielsweise als Salat oder auch im Smoothie, essen. Denn auch wenn Wirsing manchmal zu Blähungen führt, ist die Pflanze nicht giftig. Mit nur 31 Kilokalorien (130 Kilojoule) pro 100 Gramm gehört sie zu den kalorienarmen Gemüsen. Für die Blähungen, die manchmal nach dem Essen des Kopfkohls auftreten, sind die enthaltenen Senfölglykoside verantwortlich. Wird Senföl grundsätzlich nicht vertragen, dann sollten Sie beim Verzehr von Wirsing äußerst vorsichtig sein oder ganz auf das Gemüse verzichten.

Frau wäscht Brokkoli ab.
Gesunde Ernährung Kann man Brokkoli roh essen? Davon hängt es ab!

 

Ist Wirsing roh essen gesund?

Wird Wirsing roh gegessen, decken bereits 100 Gramm den Tagesbedarf an Vitamin C. Gleichzeitig sorgt eine Portion der Kohlköpfe auch schon für die Hälfte des täglichen Bedarfs an Folsäure. Antibakteriell und cholesterinsenkend wirken außerdem die im Wirsing enthaltenen Glucosinolate, die beispielsweise auch den typischen Kohlgeschmack ausmachen. 

 

Kann man alle Teile des Wirsingkohls roh essen?

Grundsätzlich sind alle oberirdischen Pflanzenteile des Wirsings essbar, da sie nicht giftig sind. Beim rohen Verzehr des Wirsings sollte allerdings auf ein paar Dinge geachtet werden. 

  • Schneiden Sie den Strunk heraus, da dieser beim rohen Verzehr oft sehr hart ist
  • Entfernen Sie die äußeren Blätter, da das frischgrüne Innere besonders zart ist
  • Achten Sie darauf, den Wirsing vor dem Verzehr gründlich zu waschen

Eine Holzschale mit Rosenkohl
Gesunde Ernährung Rosenkohl roh essen: Giftig oder gesund?

 

Eignet sich Wirsing für eine Diät?

Wegen ihres hohen Wassergehalts ist die Kohlsorte kalorienarm. Mit fast null Gramm Fett und wenig Kohlenhydraten kann der Kohl beim Abnehmen unterstützen. Zum Beispiel kann er mit Chili zubereitet werden – das scharfeGewürz hilft zusätzlich dabei, Gewicht zu verlieren, denn es regt den Stoffwechsel an und verbrennt Kalorien.

 

Wie sollte Wirsing gelagert werden?

Ein frisch geernteter Wirsing kann im Kühlschrank oder in einem kühlen Keller problemlos mehrere Tage lagern. Achten sie bei der Lagerung darauf, dass sich kein Obst in der Nähe befindet, da dies den Verfall beschleunigt. Haben Sie vor, den Kohlkopf roh zu verzehren ist zu empfehlen ihn für mindestens zwei Tage im Kühlschrank zu lagern. Durch die Kälte werden schwer verdauliche Stoffe zu einfacher abbaubaren Zuckerarten umgebaut und Sie können Ihren Wirsing bedenkenlos roh essen.

Ganze rohe Kartoffeln sowie eine aufgeschnittene auf einem Holzuntergrund mit Kräutern
Gesunde Ernährung Rohe Kartoffeln essen: Ist das giftig?

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.