Vorsicht, Wechselwirkung!

Wirkung des im Kaffee enthaltenen Koffeins wird durch Medikamente verstärkt

Einige Antibiotika verstärken die Wirkung des im Kaffee enthaltenen Koffeins. Folge: Herzrasen, Schwindel. In Kombination mit dem Asthma-Medikament Fenoterol (z. B. Berotec) kann es zu gefährlichen Herzrhythmusstörungen kommen. Das Medikament hat die Tendenz, Herzrhythmusstörungen auszulösen. Aufputschende Substanzen oder starker Kaffeekonsum verstärken dieses Risiko.

Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.