Wechseljahre beim Männern: 10 spannende Fakten

Redaktion PraxisVITA

Wie wir ihn unterstützen können

Auch wenn das neue Sportprogramm des Liebsten ehrgeizig erscheint – nichts tut ihm in dieser Zeit besser, als sich auszupowern. Besonders effektiv ist Krafttraining, das kurbelt die Testosteronproduktion an. Aber auch Joggen oder Schwimmen eignet sich, denn wenn der Körper Glückshormone freisetzt, wirkt das Schlafstörungen oder einer gewissen Gereiztheit gut entgegen. Jetzt ist die Zeit für eine Ernährungsumstellung. Je schlanker der Mann, desto mehr Testosteron produziert er. Es ist vor allem das böse Bauchfett, das Testosteron in Östrogene umwandelt. Deshalb braucht er jetzt die Zufuhr von Eiweiß. Also bitte nicht das Fleisch oder das Rührei aus dem Speiseplan streichen. Denn hochwertige Proteine senken die Anzahl der Globuline, die das Testosteron neutralisieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.