Wie Sie einer Prostatavergrößerung vorbeugen können

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung
  7. 7. Das sagt der Experte

Da eine benigne Prostatahyperplasie altersbedingt ist und die genauen Auslöser dafür noch nicht eindeutig bestimmt sind, können Sie eine Prostatavergrößerung nur bedingt vorbeugen.

 

Prostata mit pflanzlichen Eiweißen schützen

Mann und Arzt Beratungsgespräch
Männer ab 45 Jahren sollten die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs in Anspruch nehmen© Fotolia

Studien weisen jedoch darauf hin, dass tierische Eiweiße eine Prostatavergrößerung begünstigen können. Pflanzliche Eiweiße wirken sich dagegen eher positiv aus.

 

Wichtig: Prostatakrebs-Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen

Für jeden Mann ist es ratsam, ab dem Alter von 45 Jahren die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs in Anspruch zu nehmen. Dadurch kann auch eine Prostatavergrößerung frühzeitig erkannt werden. Die Kosten für die Untersuchung übernimmt einmal pro Jahr die Krankenkasse.

Das sagt der Experte
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.