Wie Sie einer Flugangst vorbeugen können

Redaktion PraxisVITA
Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Einer Flugangst vorbeugen: Geht das überhaupt? Leider nicht immer. Aber mit ein paar Tipps lässt sich das Risiko für eine Angstattacke vermindern! PraxisVITA erklärt, was Sie beachten sollten.

 

Flugangst vorbeugen: Tipps für Ihren nächsten Flug

  • Buchen Sie einen Nonstop-Flug, um Flugangst vorbeugen zu können – so vermeiden Sie zusätzliche Starts und Landungen und verkürzen die Flugzeit.
  • Checken Sie schon am Vorabend ein – auf diese Weise vermeiden Sie zusätzlichen Stress am Flugtag.
  • Buchen Sie – wenn möglich – einen Platz über den Tragflächen – dort ist die Bewegung des Flugzeugs am geringsten.
Flugangst
Um den Flug so entspannt wie möglich anzugehen und Flugangst vorbeugen zu können, sollten Sie schon am Abend vor der Reise einchecken© iStock

  • Trinken Sie ausreichend – mindestens einen halben Liter pro Flugstunde. Greifen Sie aber nicht auf Alkohol zurück.
  • Fliegen Sie morgens – im Laufe des Tages nimmt das Risiko für schlechtes Wetter und Turbulenzen zu.
  • Informieren Sie das Bordpersonal über Ihre Angst – Flugbegleiter sind darin ausgebildet, Passagiere zu beruhigen und kümmern sich verstärkt um Sie, wenn sie um Ihre Angst wissen. So lässt sich Flugangst vorbeugen.
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.