Wie Sie den Risiken Hirnblutung vorbeugen können

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Einer Hirnblutung vorbeugen bedeutet in erster Linie, einem Bluthochdruck – der häufigsten Ursache der Hirnblutung, vorbeugen. Hierzu können Sie ein paar Maßnahmen beachten. Grundsätzlich sollten Sie auf einen gesünderen Lebensstil mit einer ausgeglichenen, fettarmen, ballaststoff- und vitaminreichen Ernährung sowie ausreichend körperlicher Aktivität achten. Vermeiden Sie übermäßigen Alkoholkonsum und verzichten Sie nach Möglichkeit komplett auf das Rauchen.

 

Risiko für Nachblutungen senken

Falls Sie unter Bluthochdruck leiden, gehen Sie regelmäßig zum Hausarzt und nehmen Sie Ihre Medikamente wie vom Arzt verordnet ein. Auch wenn Sie bereits einmal eine Hirnblutung erlitten haben, ist es wichtig, diese Maßnahmen einzuhalten, um das Risiko für eine Nachblutung oder eine erneute Blutung zu senken.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.