Wie Sie Ausfluss vorbeugen können

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Maßnahmen, mit denen Sie Ausfluss sicher vorbeugen können, gibt es nicht. Allerdings gibt es ein paar Grundregeln, die Sie beachten können, um das Infektionsrisiko durch Bakterien oder Pilze zu verringern:

Kondome schützen vor Geschlechtskrankheiten
Kondome beim Sex schützen vor Geschlechtskrankheiten, die zu Ausfluss führen© Fotolia

  • Achten Sie auf eine intakte Scheidenflora – verwenden Sie keine Scheidenspülungen und vermeiden Sie Seifen, Badeschaum oder Intimpflegeprodukte.
  • Pflegen Sie den äußeren Intimbereich mit einem neutralen Hautfett. Dieses hält die empfindliche Haut geschmeidig und verringerte kleinste Verletzungen und Entzündungen.
  • Vermeiden Sie eng anliegende Synthetikkleidung oder luftdichte Slipeinlagen. Bevorzugen Sie stattdessen luftdurchlässige Baumwollunterwäsche.
  • Achten Sie auf Safer Sex. Verwenden Sie Kondome beim Geschlechtsverkehr.
  • Säubern Sie sich nach dem Toilettengang nicht vom Analbereich zur Vagina, sondern umgekehrt. Durch die Nähe könnten leicht Keime übertragen werden.
  • Achten Sie auf öffentlichen Toiletten, in Schwimmbädern und Saunen auf allgemeine Hygienemaßnahmen.
  • Stärken Sie Ihr Immunsystem. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Entspannung.
  • Versuchen Sie, Stress abzubauen. Erlernen Sie vielleicht eine Entspannungstechnik wie Autogenes Training oder Yoga.
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.