Das schnelle Notfall-Lexikon – Von Allergieschock bis Zahnschmerz

Redaktion PraxisVITA

Wie reanimiere ich jemanden?

Verlieren Sie keine Zeit, sobald jemand regungslos am Boden liegt und nicht mehr selbstständig atmet. Denn mit jeder Minute, die verstreicht, verringert sich seine Überlebenschance. Beginnen Sie darum sofort mit der Wiederbelebung! Legen Sie den Betroffenen auf den Rücken. Verschränken Sie Ihre Hände und drücken Sie mit dem Handballen auf die Mitte des Brustkorbs, circa 100-mal pro Minute. Die Drucktiefe sollte fünf Zentimeter betragen. Die Herzdruckmassage ist zunächst wichtiger als die Beatmung, da in der Lunge noch für einige Minuten Restsauerstoff vorhanden ist, der durch die Massage ins Gehirn gepumpt wird. Wenn Sie beatmen, können Sie z. B. ein T-Shirt als Schutz verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.