Wie läuft bei einer Blässe die Diagnose ab?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Bei einer Blässe dient die Diagnose dazu, die Ursache für die blasse Haut herauszufinden, um diese adäquat behandeln zu können. Erster Schritt der Diagnose ist immer ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt.

Dieser wird fragen, wie lange die Blässe schon besteht, ob sie dauerhaft ist und ob andere Symptome begleitend auftreten. Außerdem ist es für die Diagnose wichtig, ob andere Grunderkrankungen bekannt sind, die zu einer Blässe führen könnten, sowie Fragen zur Ernährung (zum Beispiel vegetarische oder vegane Ernährung) und zur Lebensweise (wie Rauchen, Alkoholkonsum).

 

Untersuchung bei Blässe

Anschließend folgt eine körperliche Untersuchung, bei welcher der Arzt andere Hinweise auf die Ursache der Blässe suchen wird. So kann er beispielsweise den Blutdruck und Pulsschlag messen, das Herz abhören, die Körpertemperatur bestimmen oder die Lymphknoten auf mögliche Schwellungen abtasten. Wichtig kann dabei auch der genaue Hautton sein, der auf die Ursache der Blässe hindeuten kann. Außerdem wird der Arzt eine Blutuntersuchung durchführen, bei der unter anderem die Anzahl der roten (Erythrozyten) und weißen Blutkörperchen (Leukozyten), der Hämoglobingehalt und verschiedene Eisenwerte bestimmt werden. Da die natürliche Hautpigmentierung von Mensch zu Mensch sehr individuell ist, kann eine Untersuchung der Färbung der Schleimhaut auf den Schweregrad der Blässe hinweisen.

 

Diagnose per Ultraschalluntersuchung

Weitere Untersuchungen, die der Arzt für die Diagnose der Ursache einer Blässe durchführen kann, sind beispielsweise eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraums (Abdomen-Sonografie), ein Elektrokardiogramm (EKG) oder eine Knochenmarkpunktion.

Behandlung
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.