Wie lässt sich einer Arthritis vorbeugen?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Ist die Ursache der Erkrankung eine Infektion, können Sie einer Arthritis vorbeugen, indem Sie Verletzungen und offene Wunden, vor allem in Gelenknähe, rechtzeitig behandeln. Praxisvita erklärt, welche Maßnahmen noch helfen.

 

Arthritis vorbeugen: So geht es

Da Arthritis durch eine Infektion bei offenen Wunden entstehen kann, ist es wichtig, solche Verletzungen schnell zu behandeln. So verhindern Sie, dass sich Erreger ausbreiten und Gelenke infizieren können. Wichtig um Arthritis vorbeugen zu können ist auch eine angemessene und ausreichende Bewegung, sowohl für Arthritis-Patienten als auch für gesunde Personen. Eine regelmäßige und gleichmäßige Belastung der Gelenke ist wichtig. Geeignete gelenkschonende Sportarten sind zum Beispiel:

  • Schwimmen
  • Fahrrad fahren
  • Walking
  • Wandern
  • Aquajogging
  • Skilanglauf
Arthritis
Schwimmen ist eine sehr gelenkschonende Sportart, mit der man Arthritis vorbeugen kann© Alamy
 

Arthritis vorbeugen: Vorsicht bei Gelenkbelastung

Für Patienten nicht geeignet sind Sportarten, die die Gelenke einseitig oder dauerhaft belasten. Dazu zählen:

  • Kampfsportarten
  • Krafttraining mit hoher Belastung
  • Fußball
  • Tennis, Squash
  • Volleyball
  • Dauerlauf

Patienten, die aktuell an einem Arthritis-Schub leiden, sollten jedoch auf Sport verzichten. Sie können Arthritis vorbeugen, indem Sie bestimmte Risikofaktoren, welche die Gelenke übermäßig und falsch belasten, vermeiden. Dazu zählt zum Beispiel Übergewicht, das die Gelenke stark belastet.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.