Wie kann man Kurzsichtigkeit vorbeugen?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Es gibt nur wenige Möglichkeiten, mit denen sich eine Kurzsichtigkeit vorbeugen lässt. Tipps, wie ein Training der Augenmuskulatur, haben sich als nicht hilfreich erwiesen. Praxisvita erklärt, wie Sie das Risiko für eine Kurzsichtigkeit erkennen und reduzieren.

 

Kurzsichtigkeit vorbeugen: Darauf sollten Eltern achten

Um Kurzsichtigkeit vorbeugen zu können, sind zwei Aspekte wichtig, die im Kindesalter berücksichtigt werden sollten. Sie dienen in einem kleinen Rahmen dazu, Kurzsichtigkeit vorzubeugen. In Tierexperimenten hat sich gezeigt, dass sich die Form eines Augapfels – so lange er noch wächst – durch die Sehbedingungen verändern kann. Deswegen ist es ratsam, dass Kinder zum Beispiel nicht mit einer Taschenlampe unter der Bettdecke lesen. Wenn Sie darauf achten, sind die Chancen, um Kurzsichtigkeit vorbeugen zu können, höher.

Kursichtigkeit
Um Kursichtigkeit vorbeugen zu können, sollten Kinder viel draußen spielen. Durch das UV-Licht wird der Botenstoff Dopamin ausgeschüttet, der das Wachstum des Augapfels hemmt© Fotolia
 

Sonne für gute Augen

Außerdem weisen Wissenschaftler darauf hin, dass Kinder sich regelmäßig im Freien aufhalten sollten. Das UV-Licht sorge nämlich für eine ausreichende Menge des Botenstoffs Dopamin im Auge, und der wiederum hemme ein zu starkes Wachstum des Augapfels – ein verlängerter Augapfel ist die häufigste Ursache für Kurzsichtigkeit. Zum Vorbeugen sei es daher empfehlenswert, wenn Kinder sich viel draußen aufhalten.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.