Fußreflexzonenmassage: 8 spannende Fakten

Redaktion PraxisVITA

Wie funktioniert die Massage?

Mit einem kleinen Grundwissen geht die Behandlung ganz leicht! Legen Sie los: Vor der ersten Fußreflexzonenmassage sollten Sie testen, in welcher Position Sie Ihre Fußsohle am bequemsten erreichen. Es spricht natürlich nichts dagegen, wenn Ihr Partner Sie massiert! Verreiben Sie etwas Öl in Ihren Handflächen und fassen Sie den zu den Beschwerden passenden Fuß mit beiden Händen.

Sie drücken mit Ihrem Daumen. Seine Kuppe sollte gleichmäßig und gefühlvoll über die jeweilige Reflexzone streichen. Er bewegt sich dabei wie eine Raupe, die vorwärts kriecht: Sie müssen ihn wieder und wieder beugen und strecken. Ertasten Sie so Ihr Gewebe – Millimeter für Millimeter. Spüren Sie: Wo tut Ihnen die Fußreflexzonenmassage besonders gut? Hier dürfen Sie verweilen und mit kleinen kreisenden Bewegungen reiben. Ein paar Minuten reichen aus.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.