Wie erfolgt die Diagnose der erhöhten Cholesterinwerte?

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung
  7. 7. Das sagt der Experte

Ob das Cholesterin erhöht ist, diagnostiziert der Arzt mit einer Blutuntersuchung. Im Labor werden in der Blutprobe das Gesamtcholesterin sowie das HDL-Cholesterin und das LDL-Cholesterin bestimmt.

Eine „ungesunde“ Konstellation bei der Diagnose von erhöhtem Cholesterin sind niedrige HDL-Cholesterinwerte und hohe LDL-Cholesterinwerte.

Blutabnahme
Mithilfe einer Blutuntersuchung kann die Diagnose erhöhtes Cholesterin gesichert werden© shutterstock
 

Blutuntersuchung sollte nüchtern erfolgen

Zudem werden bei der Blutuntersuchung zur Sicherung der Diagnose die Werte der Nahrungsfette (Triglyzeride) ermittelt. Daher muss der Patient unbedingt nüchtern sein. Das heißt, er darf ungefähr zwölf Stunden vor der Untersuchung nichts mehr essen.

Behandlung
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.