Wechseljahre beim Männern: 10 spannende Fakten

Redaktion PraxisVITA

Wie ein Mangel an Testosteron entsteht

Das Gehirn sendet das Signal, Hormone auszuschütten. Eines von ihnen stimuliert bei Männern bestimmte Zellen in den Hoden, die das Testosteron produzieren. Mit zunehmendem Alter lässt die Hormonausschüttung nach, gleichzeitig nimmt die Aktivität der Hoden ab. Außerdem schwimmen mehr spezielle Eiweißverbindungen (sogenannte Globuline) im Blut, die das Testosteron neutralisieren. So entsteht ein Testosteronmangel, der Männern sehr auf die Stimmung drücken kann. Daher macht es durchaus Sinn, diesen Wert zu überprüfen. Heute geht das sehr diskret. Zum Beispiel mit einem Speicheltest, der den Hormonstatus zuverlässig anzeigt. Erhältlich in der Apotheke (ca. 27 Euro) oder ganz einfach im Internet zu bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.