Wenn die Haare sterben – unser Experte klärt über die Gründe für Haarausfall auf

Redaktion PraxisVITA

Wieso fallen uns die Haare aus? Dr. Johannes klärt über die Gründe für Haarausfall auf und verrät Ihnen, was Sie dagegen tun können.

 

Die Gründe für Haarausfall sind vielfältig

Einer der häufigsten Gründe für Haarausfall bei jüngeren Frauen ist Eisenmangel durch den Blutverlust während der Menstruation. Allerdings sollten Eisenpräparate nicht ohne Laboruntersuchung und Absprache mit dem Arzt eingenommen werden. Nahrungsmittel, die reichlich Eisen enthalten, sind Fisch, Rindfleisch und Innereien, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Kürbiskerne oder Nüsse.

Hormonbedingt leiden viele Frauen ab 50 unter lichter werdendem Haar – manchmal betrifft das aber auch schon jüngere. Häufig handelt es sich hierbei um diffusen Haarausfall: Das Haar fällt also gleichmäßig aus. Die Ursache hierfür liegt meist zwei bis drei Monate zurück. Schilddrüsenfehlfunktion und Hormoneinnahme (Pille) sind nur ein paar der möglichen Gründe für Haarausfall.

Gründe für Haarausfall
Die Gründe für Haarausfall sind vielfältig – oft spielen auch erbliche Veranlagerungen eine Rolle© iStock/ipopba
 

Erblich bedingter Haarausfall

Ein weiterer der Gründe für Haarausfall: Das Phänomen kann auch erblich bedingt sein. Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Düsseldorf haben ein weiteres Haarausfall-Gen entdeckt. Es kann sowohl von der Mutter als auch vom Vater weitervererbt werden.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.