Weniger Zitrusfrüchte im Winter

Zimt und Orangen
© Fotolia

Dezember ist hierzulande die Zeit der Orangen und Mandarinen – das widerspricht aber der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin. Danach sollte man im Winter vorwiegend aufwärmende Nahrungsmittel essen und im Sommer abkühlende. Zitrusfrüchte haben einen temperatur-senkenden Effekt. Nahrungsmittel wie Zimt, scharfe Gewürze und Knoblauch wirken dagegen aufwärmend. Wer sich in der kalten Jahreszeit richtig einheizen und Erkältungen vorbeugen will, sollte darum weniger Orangen verzehren und mehr erhitzende Lebensmittel zu sich nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.