Weiße Zaunrübe - natürliche Hilfe bei Entzündungen

Die Weiße Zaunrübe ist hochgiftig. Sie kann darum nur als homöopathisches Mittel eingesetzt werden. Sie lindert Rheuma, Schmerzen und Entzündungen.

Alle Teile der Weißen Zaunrübe sind hochgiftig
Alle Teile der Weißen Zaunrübe sind hochgiftig© Fotolia
 

Weiße Zaunrübe: Anwendung und Heilwirkung

Definition Weiße Zaunrübe

Bezeichnung: Bryonia alba               Familie: Kürbisgewächse             Gattung: Zaunrüben

Alle Pflanzenteile der Weißen Zaunrübe sind sehr giftig. Für Kinder können schon 15 Beeren tödlich sein. Der milchige Saft der Zaunrübenwurzel kann bei Berührung mit der Haut, einen Ausschlag hervorrufen.

Aufgrund dieser Eigenschaften wird die Pflanze heute nur noch in der Homöopathie eingesetzt. Als Bryonia alba soll es Rheuma lindern und generell schmerzstillend wirken. Bryonia cretica wird bei Entzündungen der Atemwege, der Leber und des Bauchfells eingesetzt.

 

In der Weißen Zaunrübe enthaltene Wirkstoffe

Curcurbitacine, TriHydroxyoctadecadiensäuren, Bryonolsäure, Lektin

 

Botanik

Die Zaunrebe blüht im frühen Sommer, danach entwickelt sie schwarze, giftige Beeren
Die Zaunrebe blüht im frühen Sommer, danach entwickelt sie schwarze, giftige Beeren© Fotolia

Die Weiße Zaunrübe ist eine Rankenkletterpflanze, die 3 bis 5 Meter hoch wächst. Ihre starke Wurzel wiegt bis zu 2,5 Kilo. Die Bryonia bildet an einer Pflanze Blüten beiderlei Geschlechts, die an den Blattachsen entspringen und von Juni bis Juli blühen. Im August und September entwickelt sie schwarze, giftige Beeren.

 

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet der Weiße Zaunrübe reicht von Skandinavien über Mitteleuropa bis runter in den Iran. Sie bevorzugt nährstoffreiche, feuchte Kalkböden und wächst an Zäunen, Mauern, Hecken und Waldrändern.

 

Andere Namen der Weißen Zaunrübe

Schwarzbeerige Zaunrübe, Zaunrübe, Schwarzfrüchtige Zaunrübe, Gichtrübe, Teufelsrübe, Bryonia, heilige Byrn, Heckenrübe

Wissenswertes über die Weiße Zaunrübe

Ihre wissenschaftliche Bezeichnung Bryonia kommt vom Griechischen Wort bryo, was auf Deutsch sprießen bedeutet. Der Name spielt auf ihr schnelles Wachstum an.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.