Wegen des typischen Ausschlags ist bei Windpocken die Diagnose unkompliziert

Aus der Serie: Windpocken

Bei Windpocken kann der Arzt die Diagnose meistens schon anhand des typischen Hautausschlags stellen. Sein Erscheinungsbild ist so charakteristisch, dass der Arzt in der Regel keine speziellen Untersuchungen durchführen muss.

Dies gilt auch für die Gürtelrose, die ebenfalls durch das Varicella-Zoster-Virus ausgelöst wird. Bei unklaren Symptomen kann der Arzt jedoch mit speziellen Methoden Virusbestandteile oder Antikörper, die der Körper gegen das Virus bildet, im Blut nachweisen und so eine sichere Windpocken-Diagnose stellen.