Hypotonie: Gefahr von Ohnmacht!

Redaktion PraxisVITA

Wasser, Schorle und Tee

Häufigste Ursache für zu niedrigen Blutdruck und daraus resultierende Kreislaufschwäche ist Flüssigkeitsmangel! Darum grundsätzlich zwei bis drei Liter pro Tag trinken und ausgeschwitzte Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Magnesium mit Brausetabletten zuführen. Auch gut: Kräuter- sowie Früchtetees und verdünnte Säfte (Schorle). Eine Tasse Kaffee vor dem Schlafengehen beugt nächtlichem Blutdruckabfall vor.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.