Was ist noch gesund? – Vitamin E-Gift im Speiseöl

Öle machen krank
US-amerikanische Forscher fanden heraus, dass Speiseöle aus Raps, Mais und Soja die menschliche Lungenfunktion drastisch einschränken. Die vermeintlich gesunden Öle sollten daher mit Vorsicht genossen werden © Fotolia

Eine aktuelle Studie aus den USA belegt den Zusammenhang vom Konsum vermeintlich gesunder Speiseöle und zunehmenden Fällen von schweren Lungenerkrankungen. Die Forscher zeigen, dass Vitamin E-reiche Öle die Wahrscheinlichkeit auf Einschränkungen der Lungenfunktion – wie zum Beispiel Asthma und Lungenentzündung – erheblich erhöhen.

Studienleiterin Joan Cook-Mills – Professorin für Medizin an der Northwestern University Feinberg School of Medicine – erklärte, dass Speiseöle verschiedene Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben können. Vor allem Raps-, Soja- und Maisöle – Vitamin E tritt hier in der chemischen Form Gamma-Tocopherol auf – würden zu gesundheitlichen Einschränkungen, wie Asthma und Lungenentzündungen, führen. In Oliven- und Sonnenblumenölen – hier ist Vitamin E in der chemischen Form Alpha-Tocopherol vorhanden – würde sich ein umgekehrter Effekt zeigen.

Konkret fanden Forscher heraus, dass der Konsum von Speiseölen mit Gamma-Tocopherol zu einer 10 bis 17 prozentigen Einschränkung der Lungenfunktion führen kann. Bereits eine „10 prozentige Reduktion der Lungenfunktion ist wie ein asthmatischer Zustand“, führte Professor Mills weiter aus.

 

Die Gefahr von Speiseöl ernst nehmen

Die Untersuchungen, die kürzlich im Fachmagazin Respiratory Research veröffentlicht wurden und zum ersten Mal den Zusammenhang von gewissen Vitamin E-Verbindungen in Speiseölen und der erhöhten Wahrscheinlichkeit von Lungenkrankheiten zum Gegenstand hatten, wurden auf dem renommierten Oxidants and Antioxidants in Biology World Congress vorgestellt. Professor Mills erklärte, dass die Erkenntnisse weitreichende Folgen beschrieben, denn mit Blick auf die Studienergebnisse müsse man „alleine in den USA von rund 4,5 Millionen Menschen ausgehen, die aufgrund des Konsums von Speiseölen an Einschränkungen der Lungenfunktion leiden.“

Vitamin E-reiche Speiseöle galten bisher als besonders gesund für Herz und Kreislauf und wurden in der Vergangenheit von vielen gesundheitsbewussten Verbrauchern als Alternative für tierische Fette genutzt.

Dieser Nimbus eines gesundheitsfördernden Lebensmittels müsse nach Ansicht der Forscher nun zumindest für Speiseöle überprüft werden, die über Vitamin E in der chemischen Form Gamma-Tocopherol verfügen.

Hamburg, 22. Mai 2014

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.