Was bringt die Eiweiß-Diät?

Redaktion PraxisVITA

Eiweiß-Brot, Müsli, Shakes und Riegel. Seit Kurzem ist ein richtiger Protein-Trend ausgebrochen. Offenbar müssen wir nur viel Eiweiß essen, damit die Pfunde purzeln und die Muskeln von allein wachsen. Aber stimmt das? Regina Halmich, ehemalige Box-Weltmeisterin und Ernährungsexpertin, erklärt, was wirklich dahintersteckt.

Frau hält ein Brettchen mit eiweißreicher Nahrung in den Händen
Der neue Diättrend: Viel Eiweiß, wenig Kohlehydrate Foto:  iStock/Vasyl Dolmatov
Inhalt
  1. Die Eiweiß-Diät: Nehme ich mit High Protein schneller ab?
  2. Worauf muss ich bei einer Eiweiß-Diät achten?
  3. Eiweißreiche Lebensmittel: Protein statt Kohlehydrate
  4. Eiweiß-Diät: Diese Rezepte stecken voller Protein-Power
 

Die Eiweiß-Diät: Nehme ich mit High Protein schneller ab?

„Man nimmt ab, wenn die Kalorienbilanz negativ ist, also wenn wir mehr Kalorien verbrennen, als wir zu uns nehmen. Mit dem Trinken eines Eiweißshakes ist das nicht getan. Jedoch schwankt der Blutzuckerspiegel nach einer eiweißreichen Mahlzeit weniger als nach einer kohlenhydratreichen – wir bekommen nicht so schnell wieder Hunger. Dazu kommt, dass die Verdauung von Eiweiß mehr Kalorien verbrennt.“ 

Nährstoffe Die Wahrheit über Eiweiß

 

Worauf muss ich bei einer Eiweiß-Diät achten?

„Wer viel Eiweiß zu sich nimmt, muss Kraftsport machen. Isst man mehr Eiweiß, als der Körper benötigt, verwandelt der Körper dies in Fett. Wenn wir Sport treiben, werden die Eiweiß- Baustoffe in Muskeln umgewandelt. Muskeln verbrennen mehr Kalorien beim Nichtstun – wir nehmen also schneller ab.“

 

Eiweißreiche Lebensmittel: Protein statt Kohlehydrate

„Eiweiß-Brot, -Müsli und Co. machen im prozentualen Proteingehalt keinen großen Unterschied. Wir können den Eiweißbedarf über natürliche Lebensmittel decken: Fettarme tierische Eiweiß- Lieferanten sind Geflügel, fettarmer Quark, Eier. Pflanzliche Lieferanten sind Hülsenfrüchte, Sojaprodukte und Quinoa. Der perfekte Teller sieht wie folgt aus: 50 Prozent Gemüse/Salat, 25 Prozent fettarmes Eiweiß und 25 Prozent Vollkornprodukte in Kombination mit gesunden Ölen.“ 

Am späten NAchmittag und frühen Abend läuft unser Stoffwechsel auf Hochtouren
Service Zu dieser Tageszeit verbrennen wir die meisten Kalorien

 

Eiweiß-Diät: Diese Rezepte stecken voller Protein-Power

Lust auf eine kleine Eiweiß-Diät: Hier eine Auswahl einfacher und leckerer Rezepte für morgens, mittags und abends.  

Rührei zum Start in den Tag

Quinoa-Salat zum Lunch

  • 1 Tasse Quinoa mit 2 Tassen Brühe aufkochen und in einem großen Glas mit Lieblingsgemüse (Karotten, Tomaten, Salat) stapeln.

Puten-Gemüsepfanne zum Dinner

  • 1/2 Brokoli bissfest kochen. 2 Hähnchenbrust-Filets goldbraun braten. 1 Paprika, 2 Karotten schneiden und mit den Brokkoliröschen in die Pfanne geben. 1 Zitrone, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchknolle halbieren, ungeschält in die Pfanne legen und alles etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

 

Autor: Nelly Simon, aus Joy 1/2018

 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.