Warum uns gemeinsames Abnehmen leichter fällt

In einer Partnerschaft geht man gemeinsam durch dick und dünn – im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Studie hat jetzt bewiesen: gemeinsam fällt das Abnehmen leichter. Doch warum bringt man im Zweierpack erheblich mehr Disziplin auf als im Alleingang? Wir verraten es.

Wissenschaftler des University College London (UCL) haben in einer aktuellen Studie untersucht, wie sich Menschen in Bezug auf Verhaltensänderungen dem Partner anpassen. Im Fokus standen beliebte Vorhaben wie mit dem Rauchen aufhören, sich gesünder ernähren, abnehmen und mehr Sport treiben. Die im Fachmagazin „Journal of the American Medical Association“ (JAMA) veröffentlichte Studie beweist: die besten Vorsätze können nur dann in die Tat umgesetzt werden, wenn der Partner mitzieht.

 

 

 

Gemeinsam abnehmen: Geteiltes Leid ist halbes Leid

Die Forscher beobachteten für ihre Langzeitstudie des Alterns (ELSA) mehr als 3.700 Paare aus Großbritannien im Alter von 50plus. Die besten Chancen auf positive Verhaltensänderungen haben demnach die Menschen, deren Partner demselben Laster abschwören wollen, selbst übergewichtig sind und nach einer Diät streben. Bei einem enthaltsam lebenden, aktiven, normalgewichtigen Partner war der unterstützende Effekt nicht gegeben.

 

Gemeinsam abnehmen kann hingegen viel Erfolg versprechen. Der Grund: im Austausch mit anderen entwickeln wir mehr Willenskraft. Wenn die Partner gemeinsam abnehmen wollen, ist die Motivation erheblich stärker, da sie sich gegenseitig anspornen können. Außerdem bietet eine Paar-Diät die Möglichkeit, mehr gemeinsame Aktivitäten zu teilen.

 

 

Gemeinsam abnehmen: Die Vorteile der Paar-Diät

Wandergruppe
Wandern in der Gruppe fördert bereits nach kurzer Zeit die Gesundheit nachweislich und unterstützt das Abnehmen© Fotolia

Dass das Abnehmen zu zweit oder in einer Gruppe leichter fällt, hat vor allem psychologische Gründe. Gemeinsame Freude über erreichte Ziele, Ermutigungen und Zuspruch, aber auch tröstende Worte, wenn die Pfunde nicht so schnell purzeln, fördern die Durchsetzungskraft des Partners und unterstützen ihn dabei, Durststrecken gemeinsam zu überwinden. Machen Sie sich klar, dass Sie und Ihr Partner eine Verpflichtung eingehen, bei der es feste Regeln gibt. Dann fällt es nicht nur leichter, süßen Versuchungen zu widerstehen, sondern auch auf das Frustnaschen zu verzichten – wenn der Partner freundlich an das gemeinsame Diät-Ziel erinnert.

 

 

 

Gemeinsam abnehmen mit Wandergruppen

Wie erfolgreich gemeinsames Abnehmen sein kann, beweist außerdem eine Studie, die kürzlich im British Journal of Sports Medicine veröffentlicht wurde. Demnach ist die Mitgliedschaft in einer Walking-Gruppe eine der besten und einfachsten Möglichkeiten, die allgemeine Gesundheit zu stärken und erfolgreich abzunehmen. Neben einem Gewichtsverlust zeigte sich bei den Teilnehmern der Wandergruppe bereits nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung des Blutdrucks, der Herzfrequenz sowie des Gesamtcholesterins. Gesundheitsexperten empfehlen zwei Mal die Woche Wanderungen, die auf eineinhalb Stunden (zwischen drei und fünf Kilometer) angelegt sind.

 

Welche Wandervereine es in Ihrer Nähe gibt, erfahren Sie hier.

 

Hamburg, 24.01.2015

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.