Was ein Regenspaziergang mit meinem Körper macht

Warum Tropfen uns entspannen

Die Geräuschkulisse des auf das Laub oder den Schirm fallenden Regens empfinden die meisten Menschen als sehr angenehm. Was dabei genau im Gehirn geschieht, ist wissenschaftlich noch nicht ganz geklärt. Was wir wissen: Beim Erleben von Naturereignissen – sei es ein weiter Blick über die Wellen des Meeres oder eben das Trommeln von Regentropfen – treten wir ganz automatisch in einen Zustand der Ruhe und Gelassenheit ein. Dabei werden in unserem Gehirn Verbindungen aktiviert, die die Konzentration von äußeren Reizen abwenden und die Aufmerksamkeit nach innen richten – wir entspannen uns. Zudem übertönt der Regen als eine Art akustischer Weichzeichner unangenehme Geräusche wie Straßenlärm oder laute Gespräche der Nachbarn.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.