Warum Sie vor Prüfungen Pfefferminztee trinken sollten

Eine Tasse Pfefferminztee
Pfefferminztee verbessert das Gedächtnis, zeigt eine aktuelle britische Studie © Fotolia

Volle Konzentration und höchste Leistungsfähigkeit – das ist vor einer wichtigen Prüfung unerlässlich. Doch wie erreicht man diesen Zustand? Ganz einfach: mit einer Tasse Tee.

Eine Tasse Kräutertee kann Konzentration und Gedächtnis deutlich verbessern, zeigt eine aktuelle britische Studie. Die Wissenschaftler der Northumbria University im britischen Newscastle ließen 180 Probanden eines von drei Getränken zu sich nehmen: Kamillentee, Pfefferminztee oder heißes Wasser.

Zu Beginn des Experiments und 20 Minuten danach füllten die Studienteilnehmer Fragebögen zu ihrer Stimmung aus und absolvierten Konzentrations- und Gedächtnistests. Das Ergebnis: Nach dem Teetrinken hatten sich in der Pfefferminz-Gruppe Stimmung und kognitive Leistung der Probanden deutlich verbessert. Teilnehmer in der Kamillentee-Gruppe waren nach dem Teetrinken ruhiger und entspannter – doch auf Gedächtnis und Aufmerksamkeit hatte der Tee eine negative Auswirkung. Bei Probanden, die heißes Wasser getrunken hatten, zeigten sich keinerlei Veränderungen. Die Studie wurde auf dem jährlichen Kongress der British Psychological Society in Nottingham vorgestellt.

Studienautor Mark Moss: „Wir stellten fest, dass Personen, die Pfefferminztee getrunken hatten, ein verbessertes Langzeitgedächtnis hatten. Sie konnten sich mehr Wörter und Bilder einprägen. Im Gegensatz dazu wurden Personen, die Kamillentee getrunken hatten, langsamer in diesen Aufgaben.“

 

Darum ist Pfefferminztee außerdem gesund

Über eine Tasse Pfefferminztee freut sich nicht nur das Gehirn – auch dem Bauch tut das Getränk gut. Bei Beschwerden wie BauchschmerzenVöllegefühl und Blähungen hat sich die Pfefferminze als Hausmittel bewährt. Für die krampflösende Wirkung der Heilpflanze sind ihre ätherischen Öle, Pflanzenfarbstoffe und Gerbstoffe verantwortlich.

Für Schnarcher kann sich eine Tasse Pfefferminztee vor dem Schlafengehen lohnen. Denn zu den Ursachen des Schnarchens zählen Schwellungen und Schleimansammlungen im Nasen-Rachenraum. Minze wirkt abschwellend und der aufsteigende Dampf des Tees macht die Atemwege frei und kann so Schnarchen vorbeugen.

 

Pfefferminztee selbst anbauen

Am leckersten und gleichzeitig frei von Schadstoffen wie Pflanzengiften ist selbst angebauter Pfefferminztee. Wie der Anbau funktioniert, erfahren Sie in unserer Bildergalerie – hier klicken.

Hamburg, 4. Mai 2016

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.