Unterzuckerung erkennen und vermeiden

Warnsignale

Unser Gehirn reagiert als Erstes bei Unterzuckerung: Man wird unkonzentriert, kann sogar das Bewusstsein verlieren. Typisch sind auch Sprachstörungen, Doppeltsehen, Aggressivität, Albernheit und Verwirrtheit. Der Körper reagiert etwas später: mit Zittern, Heißhunger, Herzrasen oder Schweißausbrüchen. Auch Kribbeln in Armen und Beinen kann vorkommen. Angehörige sollten unbedingt informiert sein. Denn sinkt der Blutzucker schnell, braucht der Betroffene Hilfe. Bei Bewusstlosigkeit sollte ein Arzt gerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.