Was tun gegen Krämpfe?

Warme Dusche

Unter kaltem Wasser verhärten sich die Muskeln. Das ist auch der Grund, weshalb viele Menschen im Schwimmbad einen Krampf bekommen. Warmes Wasser bewirkt das Gegenteil und ist daher besonders angenehm. Doppelt gut, wenn es in der Wade zieht, ist die Kombination aus Dusche und Massage. Das heißt: Beim Krampf die Beine erst warm abbrausen und danach massieren. Wichtig ist, dass die Muskeln dabei entspannt sind. Nur so gelingt es, neben dem betroffenen Muskel auch die darunter und seitlich liegenden Muskelgruppen zu lockern. Denn diese können nach einem starken Krampf mehrere Stunden und sogar tagelang schmerzen, ähnlich wie bei einem Muskelkater.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.