Gelenkschmerzen in der Schwangerschaft: 5 Fakten

Redaktion PraxisVITA

Fast jede schwangere Frau kennt Gelenkschmerzen während der Schwangerschaft. Wie Frauen Schmerzen vorbeugen können und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Wärme kann den Verspannungsschmerz lindern

Bereits im ersten Schwangerschaftsdrittel wird das Hormon Relaxin ausgeschüttet, das als Geburtsvorbereitung das Gewebe des Muttermundes und des Beckenbogens sowie die Bänder der Gelenke lockert. Die Bänder stützen die Gelenke, festigen die Knochen und beugen einem Überdehnen der Muskeln und Sehnen vor. Werden die Bänder aber gelockert, verspannen sie leicht, was in der Schwangerschaft zu Dehnungsschmerzen im Beckenbereich und zu Schmerzen durch längeres Gehen, Sitzen oder Treppensteigen führen kann.

Ein Entspannungsbad, eine Wärmflasche oder ein warmes Kirschkern – oder Dinkelkissen kann die Beschwerden lindern. Bei sehr starken und langanhaltenden Gelenkschmerzen in der Schwangerschaft sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.