Husten in der Schwangerschaft: 7 Hausmittel für erkältete Schwangere

Redaktion PraxisVITA

Um das Baby zu schützen, sollten erkältete Schwangere Hausmittel der Schulmedizin vorziehen. Damit Halsschmerzen, Schnupfen und Husten in der Schwangerschaft schnell wieder verschwinden, helfen diese sanften Mittel.

Wadenwickel bei Fieber

Kalte Wadenwickel werden bei Fieber angewendet, da sie dem Körper Wärme entziehen (etwa ein Grad nach 30 Minuten). Um eine Wiedererwärmung und damit einen erneuten Anstieg der Körpertemperatur zu vermeiden, sollten die Wickel nicht länger als fünf Minuten anliegen. Das Innentuch sollte in 16 bis 20 Grad kaltes Wasser getaucht werden. Bis zu 6-mal am Tag jeweils 10-15 Minuten anwenden. Wichtig: Bei ersten Anzeichen von Frösteln Wickel sofort entfernen und sich rasch wieder unter einer Decke oder mit einer Wärmflasche aufwärmen.

Materialien: Zwischentuch (Wolle), feuchtes Innentuch (Wolle oder Leinen), Außentuch (Wolle oder Frottee)

Anwendung: Legen Sie sechs Tücher bereit (drei pro Bein). Tauchen Sie die Innentücher – am besten aus Leinen – in kaltes oder warmes Wasser. Wringen Sie die Innentücher aus und legen Sie sie möglichst faltenfrei fest um die Waden. Legen Sie darum die etwas größeren, trockenen Zwischentücher aus Baumwolle. Sie saugen überschüssige Flüssigkeit auf. Wickeln Sie die Außentücher aus Frottee oder Wolle ebenfalls um die Beine. Dies hat den Zweck, die Temperatur zu halten und zu verhindern, dass Nässe nach außen dringt. Achten Sie darauf, dass die Wadenwinkel straff sitzen, damit sie die volle Wirkung entfalten können.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.