Divertikulose-Ernährung: Tipps für einen gesunden Darm

Redaktion PraxisVITA

Divertikel-Entzündungen können schmerzhaft sein. Die richtige Ernährung sorgt wieder für ein angenehmes Wohlfühlgefühl im Bauch und hilft, die Entstehung von Divertikulose zu verhindern.

Vorsicht mit Abführmitteln!

Glauber- und Bittersalze, Rizinusöl, Lactose und andere Abführmittel fördern, ähnlich wie Getreidekleie, nicht den eigentlichen Verdauungsprozess. Sie beschleunigen nur die Entleerung des Darminhalts. Dabei gehen dem Körper wichtige Mineralstoffe verloren. Wenn überhaupt, sollten sie nur kurzfristig angewendet werden, damit sich kein schädlicher Gewöhnungseffekt einstellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.