Vorsicht bei Antibiotika!

Aus der Serie: 6 Mittel gegen Hämorrhoiden: So beugen Sie vor
4 / 7
Salben als Antibiotikum
Foto: Fotolia

Antibiotika greifen nicht nur schädliche Bakterien an, sondern vernichten auch nützliche. Sie können den ganzen Darm aus dem Gleichgewicht bringen. In vielen Fällen, beispielsweise bei äußerlichen Entzündungen, kann der Arzt Ihnen anstelle von Tabletten aber auch ein lokales Antibiotikum verschreiben, das als Salbe aufgetragen wird. Ist das nicht möglich, sollten Sie bereits unmittelbar mit Beginn einer Antibiotika-Kur die Darmflora aufbauen. Dabei helfen Arzneimittel, die nützliche Bakterien wieder im Darm ansiedeln erhältlich in der Apotheke.