Vorbereitung ist alles: So wird Ihr Waldspaziergang perfekt

Redaktion PraxisVITA

Leise rascheln die Blätter, Vogelgesang ertönt: Ein Waldspaziergang kann wohltuend für Körper und Seele sein. Wenn Sie durch den Wald schlendern, innehalten und lauschen, gönnen Sie Ihrem Gehirn Urlaub vom Lärm und der Hektik Ihrer alltäglichen Umgebung. Mediziner haben gemessen: Schon 100 Meter in einen Wald hineinzugehen, senkt den Lärmpegel um die Hälfte.

 

Gesundgeheimnis Waldspaziergang

Und besonders in Nadelwäldern ist die Luft geschwängert von Phytonzyden – das sind Stoffe, mit denen sich Pflanzen vor Bakterien und Insekten schützen. Wenn Sie diese natürlichen Antibiotika einatmen, stärken Sie damit sogar Ihr Immunsystem.

Aber so schön ein Waldspaziergang mit all seinen Gesundgeheimnissen auch sein kann, es gibt Gefahren in unseren heimischen Wäldern, vor denen Sie sich schützen sollten, wie zum Beispiel vor einem Zeckenbiss.

 

Augen auf beim Waldspaziergang

Schauen Sie sich unsere Bildergalerie an und erfahren Sie, welchen Gefahren Sie bei einem Waldspaziergang begegnen können und wie Sie sich dabei am besten verhalten. Jetzt klicken und staunen!

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.