Viel trinken hält das Gehirn fit

undefined
© Fotolia

Können Sie sich schlecht konzentrieren? Dann greifen Sie beherzt zur Wasserflasche: Oft steckt hinter einer Zerstreutheit Flüssigkeitsmangel. Das Blut fließt „zäher“ – und zwar auch im Gehirn. Bereits ein leichtes Defizit beeinträchtigt das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit stark. Besonders das Kurzzeitgedächtnis arbeitet dann schlechter. Trinken Sie daher mindestens 1,5 Liter pro Tag, am besten Wasser oder ungesüßten Tee.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.