Verstecktes Gift in unserem Essen

Bohnen, Kichererbsen, Pilze: In diesen vermeintlich gesunden Lebensmitteln stecken Giftstoffe – einige davon können tödlich sein. Hier erfahren Sie, wie Sie sich schützen können.

Die Pilzsaison hat begonnen – und damit auch die Zeit der Pilzvergiftungen. Wenn Hobby-Pilzsammlern eine Verwechslung unterläuft, kann es gefährlich werden: Viele halten zum Beispiel den giftigen Knollenblätterpilz für einen Champignon, da sich die beiden Sorten sehr ähnlich sehen. Das ist lebensbedrohlich, denn schon der Verzehr eines einzelnen Knollenblätterpilzes kann tödlich enden.

 

Giftstoffe im Gemüse

Doch die meisten Pilzvergiftungen rühren nicht von Verwechslungen her, sondern von einer falschen Lagerung. „Anwenderfehler“ sind es auch, die eigentlich gesundes Gemüse wie Bohnen und Kichererbsen gefährlich machen können. In unserer Bildergalerie verraten wir, wie Sie sich schützen können: Hier klicken und vorbeugen.

Beobachten Sie Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung bei sich oder einer anderen Person, ist schnelles Handeln gefragt. Hier finden Sie eine Übersicht von Giftinformationszentren in Deutschland. 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.