Verspannungen mit Medical Taping einfach wegkleben

Dank speziellen Pflastern des Medical Taping verschwinden Verspannungen wie Rücken- und Nackenschmerzen oft schon in den ersten Minuten. Praxisvita erklärt die neue Behandlungsmethode.

Das Kinesio-Tape gehört zum sogenannten Medical Taping, soll sich mit der Haut bewegen und als Wunderwaffe gegen sämtliche Verspannungs-Beschwerden wirken, da es elastisch, hautfreundlich und atmungsaktiv ist.

 

Medical Taping gegen Nackenverspannung

Es hat einige Zeit lang gedauert, doch dann erkannten Ärzte: Die herkömmlichen Pflaster sind starr. Dadurch stabilisieren sie beispielsweise ein verletztes Gelenk passiv. "Durch die Entlastung bilden sich nicht beanspruchte Muskeln zurück, sie müssen später wieder aufgebaut werden. Zudem können Stauungen im Blut- und im Lymphsystem auftreten", sagt der holländische Sportphysiotherapeut und Tape-Experte John Langendoen. Beim Medical Tape ist das anders: "Das Tape stört das natürliche Bewegungsverhalten des Körpers nicht.

 

Medical Taping: Ein Tape gegen viele Beschwerden

Mit getaptem Nacken kann man Sport machen
Getapte Körperstellen werden bei jeder Bewegung massiert. Die speziellen Pflaster helfen oft sofort gegen Beschwerden© Fotolia

Beim Medical Taping werden Lymph- und Blutfluss angeregt, Entzündungen klingen ab, der Druck lässt nach und damit auch der Schmerz. Es gibt kaum Beschwerden, bei denen das Medical Taping nicht hilft. Eigentlich müssen die Spezialpflaster des Medical Taping von einem Arzt oder Physiotherapeuten aufgeklebt werden. John Langendoen hat allerdings ein spezielles Programm entwickelt, das Laien Schritt für Schritt erklärt, wie das Medical Tape angewendet wird. Das Medical Tape kann mehrere Tage getragen werden. Tritt nach zwölf Stunden keine Besserung ein oder verschlimmern sich die Beschwerden trotz Medical Taping, sollten ein Arzt aufgesucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.