Ursache von Schluckauf ist eine Reizung des Zwerchfellnervs

Aus der Serie: Schluckauf

Bei einem Schluckauf ist die Reizung des Zwerchfellnervs (Nervus phrenicus) die Ursache. Durch diesen Reiz zieht sich das Zwerchfell zusammen (Kontraktion). Die eigentlichen Ursachen für diese Zwerchfellnerv-Reizung sind vielfältig. So kann ein Schluckauf ohne erkennbare Ursache auftreten – Mediziner nennen dies „idiopathisch“. Meistens sind aber harmlose Auslöser der Grund für die Reizung des Zwerchfellnervs.

Ein Schluckauf hat meist eine harmlose Ursache

  • übermäßige Dehnung des Magens durch Nahrung, Getränke oder Gase
  • Temperaturwechsel in der Speiseröhre durch Eis oder heiße Getränke
  • hastiges Trinken
  • psychische Belastung oder Erregung
  • kalte Füße
  • Alkohol
  • Rauchen

Gelegentlich wird ein Schluckauf durch eine Operation im Magen-Darm-Trakt oder bestimmte Medikamente ausgelöst. Ein Schluckauf kann aber auch das Symptom einer anderen Erkrankung sein, die ebenfalls zu einer Reizung des Zwerchfellnervs führt.

Erkrankungen, die einen Schluckauf auslösen können

  • Entzündung der Speiseröhre (Ösophagitis)
  • Entzündungen von Nachbarorganen, wie beispielsweise Lunge oder Bauchspeicheldrüse
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Krebserkrankungen, z. B. Magen- oder Lungenkrebs
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS)