Starkes Schwitzen – so funkt der Körper SOS

Unterzuckerung

Bei Diabetes-Patienten ist starkes Schwitzen ein Warnzeichen dafür, dass der Blutzucker im Keller ist. Sinkt dieser zu stark, schüttet der Körper Stresshormone aus – der Auslöser für die vermehrte Schweißbildung. Medikamente Wer besonders nachts schwitzt, sollte einmal die Packungsbeilagen seiner Arzneien durchsehen. Denn Nachtschweiß ist häufig eine Nebenwirkung von Medikamenten gegen Depressionen oder Bluthochdruck. Setzen Sie diese aber nicht einfach ab, sondern fragen Sie Ihren Arzt nach einer Alternative.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.