Unterschiedliche Kontaktbeschränkungen in Deutschland: Wer darf sich wo treffen?

Mona Eichler Health-Redakteurin

Im aktuellen Teil-Lockdown gelten eigentlich klare Kontaktbeschränkungen: Treffen dürfen sich Angehörige zweier Hausstände und maximal zehn Personen. Trotzdem erlauben manche Bundesländer Sonderreglungen. Alle Infos und die einzelnen Bestimmungen hier.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Lockdown Light: Wer darf sich treffen?
  2. Kontaktbeschränkungen: Ausnahmen einzelner Bundesländer
  3. Was gilt noch im Teil-Lockdown?
 

Lockdown Light: Wer darf sich treffen?

Seit dem 2. November 2020 gilt der so genannte Lockdown Light, auch Teil-Lockdown genannt. Um das Infektionsgeschehen in Deutschland in den Griff zu kriegen, müssen die Corona-Neuinfektionen deutlich zurückgehen. Das wird laut Bundesregierung vor allem über eine drastische Reduzierung der privaten Kontakte gelingen. 

Die Kontaktbeschränkungen im Teil-Lockdown sind deswegen streng: In der Öffentlichkeit dürfen sich lediglich Angehörige zweier Hausstände und maximal zehn Personen treffen. Diese Regelung gilt für jedes einzelne Treffen und nicht für die Gesamtdauer des Lockdowns: Wer sich also an einem Tag mit Personen aus einem weiteren Hausstand trifft, darf beim nächsten Mal Menschen aus einem neuen Hausstand sehen. Hauptsache, es kommen bei zwei Hausständen nie mehr als 10 Personen zusammen. 

Feiern in privaten Wohnräumen und privaten Einrichtungen wurden vonseiten der Regierung als "inakzeptabel" verdammt, sind unter bestimmten Maßnahmen aber weiterhin möglich. Eine Übersicht der unterschiedlichen Regelungen für private Feiern nach Bundesländern finden Sie zum Beispiel bei der "Süddeutschen Zeitung". 

Zwei Polizisten auf einem öffentlichen Platz
Service Forderung nach Corona-Kontrollen in Wohnungen: Was darf die Polizei?

 

Kontaktbeschränkungen: Ausnahmen einzelner Bundesländer

Mit Blick auf die Kontaktbeschränkungen für private Treffen haben einige Bundesländer Sonderregelungen getroffen – auch, um es Familien im Teil-Lockdown leichter zu machen. 

Hier die Übersicht: 

  • In Berlin, Hamburg und Niedersachsen sind Kinder unter 12 Jahren von der Zwei-Haushalts-Regel ausgeschlossen
  • Erleichterungen für Patchwork-Familien in Hamburg: Die Lebensgefährten der eigenen Kinder gelten als Familie; leben (erwachsene) Kinder in unterschiedlichen Haushalten, gilt die Zwei-Haushalts-Regelung für Treffen mit ihren Eltern nicht 
  • In Bremen dürfen sich im Freien bis zu fünf Personen, die aus mehr als zwei Haushalten kommen, treffen
  • In Sachsen dürfen sich Personen aus einem Hausstand mit bis zu fünf weiteren Personen, die aus verschiedenen Haushalten kommen, treffen

Eine Frau sitzt am Schreibtisch und streckt sich
Angststörung Psychohygiene in Corona-Zeiten: 6 Tipps einer Psychologin

 

Was gilt noch im Teil-Lockdown?

Der Lockdown Light beschränkt nicht nur private Kontakte in Deutschland. Weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind: 

  • Schließungen von Gastronomiebetrieben (Restaurants, Bars, Clubs und Kneipen); Lieferdienste und Verkauf zum Mitnehmen bleibt erlaubt
  • Freizeitveranstaltungen sind untersagt 
  • Fitnessstudios, Saunen und Schwimmbäder sind geschlossen, Amateurspielbetrieb abgesagt; Individualsport (z.B. Joggen) bleibt erlaubt
  • Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios müssen schließen
  • Medizinisch notwendige Behandlungen, wie Physio-, Ergo und Logotherapien, dürfen stattfinden
  • Friseursalons dürfen unter Einhaltung der Hygienevorschriften geöffnet bleiben
  • Private Reisen nur in Notfällen
  • Bestattungen und Trauerfeiern sind im engen Familien- und Freundeskreis möglich
  • Schulen, Kindergärten und Kitas sollen soweit möglich geöffnet bleiben
  • Einzelhandel bleibt unter Auflagen geöffnet

Wie bei den Kontaktbeschränkungen setzt jedes Bundesland die Lockdown-Regelungen anders um. Sich regional über geltende Corona-Maßnahmen zu informieren, bleibt also auch im Lockdown Light unverzichtbar. 

Arzt in Schutzanzug untersucht Corona-Patienten
Service Dieses Corona-Symptom bleibt oft unentdeckt

Quellen:
November-Notbremse - was gilt wo?, in: tagesschau.de
Diese Regelungen gelten jetzt, in: n-tv.de
Das sind die Corona-Regeln in den Bundesländern, in: sueddeutsche.de

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.