Schwindelattacken und Co: Ist das was Ernstes?

Unruhige Beine

Brennen, Zucken und Schmerzen in den Beinen - für über zwei Millionen Deutsche nächtliche Qual. Dann hilft nur eins: aufstehen, umherlaufen und dabei fest auftreten. Danach die Waden massieren und wechselwarm abduschen. Hilfreich ist auch eine regelmäßige Massage mit asiatischem Tigerbalm. Wann zum Arzt? Bei andauernden Beschwerden: Hilfe bringt neben einer medikamentösen Therapie auch Chininsulfat (Apotheke). Dieser Naturwirkstoff blockiert die Reizweiterleitung der Nerven und lindert die schmerzhaften Krämpfe.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.