Diese Lebensmittel sollten Sie immer selbst machen

Redaktion PraxisVITA

Trockenobst

Schälen Sie die Früchte, befreien Sie sie vom Kerngehäuse und schneiden Sie sie je nach Geschmack in etwa 0,5 Zentimeter dicke Ringe beziehungsweise Spalten. Legen Sie jedes Stück gleich nach dem Schneiden kurz in Zitronenwasser, damit die Früchte nicht braun werden. Fädeln Sie die Obststücke auf die Bambusstäbe auf. Heizen Sie den Backofen auf 40 Grad Celsius vor. Hängen Sie die Bambusstäbe in die Führungsschienen für das Backblech ein. Die Backofentür muss dabei einen Spalt geöffnet bleiben, damit die Feuchtigkeit abziehen kann. Nach einer halben Stunde erhöhen Sie die Temperatur auf 70 Grad Celsius. Das Obst ist ausreichend getrocknet, wenn es sich lederartig anfühlt und beim Aufschneiden kein saftiges Fruchtfleisch zu sehen ist. Der Trocknungsprozess ist nach etwa 6 Stunden beendet, bei Ober- und Unterhitze dauert das Trocknen etwa 12 Stunden. Entnehmen Sie die Früchte anschließend aus dem Backofen. Ausgebreitet auf einem Küchentuch sollten Sie sie nun noch einmal drei bis fünf Tage an der Luft nachtrocknen lassen, bevor Sie es in Gläsern, Keramikgefäßen oder Leinenbeuteln aufbewahren. 100 Gramm selbstgemachte Apfelringe enthalten 256 Kalorien, gekauftes Trockenobst ist mit 519 Kalorien eine echte Kalorienbombe.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.