Thymiankissen

Aus der Serie: Was tun gegen Krämpfe?
14 / 16
In Thymian sind ätherische Öle enthalten
Foto: Fotolia

Füllen Sie ein Kräuterkissen mit getrocknetem Thymiankraut. Legen Sie es nachts auf die schmerzende Stelle. Tagsüber sollte man das Kissen in einen Plastiksack geben, damit sich die ätherischen Öle nicht verflüchtigen. Mit diesem Trick kann man das Thymiankissen mindestens drei Monate benutzen um Wadenkrämpfe zu lindern. Dann erneuern!