Thymian lindert Wadenkrämpfe

In Thymian sind ätherische Öle enthalten
Füllen Sie ein Kräuterkissen mit getrocknetem Thymiankraut. Legen Sie es nachts auf die schmerzende Stelle. Tagsüber sollte man das Kissen in einen Plastiksack geben, damit sich die ätherischen Öle nicht verflüchtigen. Mit diesem Trick kann man das Thymia © Fotolia

Wadenkrämpfe können die Nacht zur Hölle und Schlaf unmöglich machen. Zum Glück gibt es einige wirksame Erste-Hilfe-Maßnahmen.

 

Thymiankissen bei Wadenkrämpfen

Füllen Sie ein Kräuterkissen mit getrocknetem Thymiankraut. Legen Sie es nachts auf die schmerzende Stelle. Tagsüber sollte man das Kissen in einen Plastiksack geben, damit sich die ätherischen Öle nicht verflüchtigen. Mit diesem Trick kann man das Thymiankissen mindestens drei Monate benutzen um Wadenkrämpfe zu lindern. Dann erneuern!

 

Massage gegen Krämpfe

Massieren Sie das ganze Bein von den Zehen bis zum Knie mit etwas Körperöl.

 

Dehnen um den Wadenkrampf loszuwerden

Umfassen Sie die Zehen des Fußes mit beiden Händen, und ziehen Sie sie kräftig nach oben. Oder stemmen Sie die Fußsohle des betroffenen Beins im Sitzen fest gegen eine Wand.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.