Proktologe: 8 beruhigende Fakten

Redaktion PraxisVITA

Zum Arzt gehen die meisten Menschen erst, wenn sie Beschwerden haben. Und selbst dann fällt vielen der Gang noch immer nicht leicht. Besonders dann nicht, wenn es sich um einen unangenehmen Besuch beim Proktologen handelt. Wofür ein Proktologe zuständig ist, wie die Untersuchung abläuft und wie Sie einem Termin beim Proktologen ohne Angst begegnen können, erfahren Sie hier.

"Aussitzen" macht es nicht besser

Auch wenn Sie Angst oder ein mulmiges Gefühl vor dem Arzttermin beim Proktologen haben – sagen Sie ihn nicht ab! Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig und können Leben retten. Auch Beschwerden werden durch das berühmte „Aussitzen“ nicht besser.

Leiden Sie unter einer „Tabu-Krankheit“, wie zum Beispiel Hämorrhoiden und überlegen aus Scham den Termin abzusagen, sollten Sie immer daran denken: Für den Proktologen sind diese Erkrankungen Alltag und Sie sind gewiss nicht der einzige Mensch auf dem Planeten, der unter entzündeten Hämorrhoiden leidet.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.