Symptome treten bei akuten Leukämien schnell und ausgeprägt auf

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Eine Leukämie löst keine krankheitstypischen Symptome aus. Stattdessen entwickelt sich eine Reihe von unspezifischen Beschwerden, bei einer akuten Leukämie sehr schnell und ausgeprägt mit schweren Krankheitssymptomen und Fieber.

Bei chronischen Leukämien hingegen treten die Symptome schleichend auf und sind schwächer ausgeprägt. Nicht selten bleibt die Leukämie deswegen lange Zeit unbemerkt und wird zufällig im Rahmen einer Routineuntersuchung entdeckt.

 

Eine Vielzahl von unspezifischen Beschwerden können Leukämie-Symptome sein

Fieber und Abgeschlagenheit durch Leukämie
Hautblässe, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Fieber gehören zu den unspezfischen Beschwerden einer Leukämie© Fotolia
  • deutliche Hautblässe
  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • schweres oder zunehmendes Krankheitsgefühl
  • Fieber
  • Schwindel
  • Nachtschweiß
  • Knochenschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • wiederkehrende Infektionen (vor allem bei akuten Leukämien)
  • Blutungsneigung (Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Blutergüsse, blaue Flecken)
  • Atemnot schon nach geringer körperlicher Belastung
  • Hautveränderungen und Hautausschläge
  • geschwollene Lymphknoten, etwa am Hals, in den Achselhöhlen oder in der Leiste

Nahezu alle Symptome treten auch bei vielen anderen, harmlosen Erkrankungen auf und haben mit einer Leukämie nichts zu tun. Um sich Gewissheit zu verschaffen, gilt es bei fortdauernden oder deutlichen Krankheitszeichen einen Arzt aufzusuchen, der die Ursachen für die Beschwerden abklären kann.

Diagnose
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.